Links

 Schachuhr
Philos 4675 - Merex 555 digitale Schachuhr
Clicken Sie für Schachbücher und Schach-CD´s bei Amazon


Das Quadrat des Bauern

Das Quadrat des Bauern wird aus der Linie zwischen dem Feld, auf dem der Bauer steht 1 und dem Feld auf der gegnerischen Grundreihe, daß der Bauern bei direktem Durchmarsch erreicht, gebildet. Diese Linie stellt die linke bzw. rechte Seite des Quadrats dar. Im Beispiel-Diagramm unten ist das rechte Quadrat des Bauern durch eine blaue Linie gekennzeichnet.

Das Quadrat des Bauern

Die Quadratregel gesagt, daß ein König, der sich außerhalb des Quadrats des Bauern befindet oder es am Zuge nicht betreten kann, einen Bauern auf dem Weg zur Grundlinie nicht mehr einholen kann. Im Beispiel oben würde der schwarze König am Zug in das Quadrat des Bauern eindringen können und ihn folglich noch erwischen. Weiß am Zuge dagegen könnte mit dem Bauern zur Grundlinie durchlaufen, bevor der schwarze König den Bauern erreichen könnte. Schließen wir eine kleine Übung an:









Weiß am Zug

Okay, hier ist sie, die Übung. Wieviele Sekunden haben Sie gebraucht bzw. brauchen Sie, um diese Stellung zu beurteilen ? Mehr als 5 Sekunden ? Dann sehen Sie sich doch das nächste Beispiel an, daß zeigt, daß Regeln relativ sind:









Schwarz am Zug

Das Quadrat des Bauern erreicht der Schwarze zwar, dummerweise zwingt der eigene Bauer den Schwarzen zu einem Umweg und schon ist er nicht mehr "quadratisch". Und da wir schon einmal dabei sind, hier noch schnell die berühmte Reti-Studie (1921), in der das Bauerquadrat zwar nur eine Nebenrolle, dafür aber eine oskarverdächtige Nebenrolle spielt:









Weiß am Zug hält remis !

Auch nach annähernd 30 Jahren noch verblüffend und schön finde ich diese Studie von Richard Reti. Auf den ersten Blick erscheint es unmöglich, daß der weiße König den schwarzen Bauern noch einholt, während der weiße Bauer sozusagen schon als tot gelten kann, benötigt der schwarze König doch nur einen Zug, um in Reichweite zu kommen. Doch gibt es tatsächlich einen schmalen Remispfad für Weiß und zwar buchstäblich: nämlich nur auf der Diagonale a1-h8 1. Kg7 h4 Der weiße Bauer läuft ja nicht weg... 2. Kf6 Jetzt muß Schwarz erkennen, daß der weiße König mit Kf6-e7-d7 seinen Looser auf c6 doch noch zum Gewinner machen kann. Deswegen schnell ran an den Feind: 2...Kb6 3.Ke5 Droht mit 4.Kf4, in das Quadrat des schwarzen Bauern einzudringen, gleichzeitig aber auch, dem Looser auf c6 das Leben zu retten. 3...h3 4. Kd6 h2 5. c7 Weiß hat sein Ziel erreicht, der Bauer - zu Beginn visuell noch eine wandelnde Leiche - wird zu einer stolzen Dame.

Zurück zur Partie

1 = Keine Regel ohne Ausnahme: Steht der Bauer auf seinem Ausgangsfeld, bildet sich die Linie wegen der Zweischrittoption des Bauern aus dem Feld vor dem Bauern und dem o.g. Grundlinienfeld.


Copyright © 24.03.2003 Thomas Siebe

Hiermit distanziere ich mich ausdrücklich von den Inhalten der Seiten, zu denen die Links auf meinen Seiten führen, weil ich auf diese Inhalte keinen Einfluß habe, u.U. aber dafür verantwortlich gemacht werden könnte, weil ich sie gelinkt habe.

Links Der Schachcookie